100 Jahre kicker

Die Sportzeitschrift "kicker" ist am 14. Juli 2020 stolze einhundert Jahre alt geworden. Sie berichtet seitdem über das Geschehen auf dem Spielfeld, in den Vereinen und Verbänden in Deutschland, Europa und auf der ganzen Welt. Das Spektrum reicht heute von der Bundesliga bis zur Kreisklasse C, von der englischen Premier League über den Asian Nations Cup bis hin zur brasilianischen Campeonato Paulista. Neben Fußball stehen inzwischen auch American Football, Formel 1, Handball und viele weitere Sportarten im Fokus der Berichterstattung.

Gegründet wurde der "kicker" 1920 von Walther Bensemann in Konstanz, der nach der Arisierung 1933 in die Schweiz emigrierte und am 12. November 1934 in Montreux verstarb. Bensemann betrachtete Fußball und Sport als Möglichkeit eines friedlichen Wettkampfs der Nationen. "kicker" war für ihn ein Symbol der Völkerversöhnung durch den Sport.

 

Erstausgabe des kicker vom 14. Juli 1920

article picture

Nach der Ausgabe 20/1944 musste der "kicker" eingestellt werden, aber bereits 1946 gründete Dr. Friedebert Becker gemeinsam mit dem Herausgeber der Nürnberger Nachrichten, Dr. Joseph E. Drexel, einen "kicker"-Nachfolger. Dieser durfte aber nicht "kicker" genannt werden (Beschluss des Alliierten Kontrollrats zum Wiedererscheinen von Zeitungen und Zeitschriften) und erschien daher unter dem Titel "Sport" bzw. "Sportmagazin". 1951 gründete Dr. Becker erneut eine Zeitschrift, die er wieder "kicker" nannte, die Nullnummer kam zum Länderspiel gegen die Türkei am 21. November 1951 heraus.

 

kicker zur Fußball-Weltmeisterschaft 1954

article picture

Zwischen 1951 und 1968 erschienen beide "Nachfahren" des "kicker" parallel, bis der Olympia-Verlag 1968 das Magazin kaufte und seinen Titel "Sport Magazin" integrierte. Am 7. Oktober 1968 kam die erste Kombi-Ausgabe des neuen "kicker" heraus, der seitdem in der Regel montags und donnerstags erscheint. Seit August 2012 gibt es "kicker" am Sonntag- und Mittwochabend auch als digitale Ausgabe.

Seit 1997 ist "kicker online" im Netz, in dessen Datenbanken inzwischen mehr als zehn Gigabyte an Spielernamen und -daten, Analysen, Tabellen und Berichten abrufbar sind. Seit 2008 werden bei "kicker.tv" auch Videos angeboten und es gibt eine kicker-App. Mit seinen digitalen Angeboten erreicht "kicker" 2020 knapp zehn Mio. Menschen pro Monat.

Uwe Vorkötter schrieb zum Jubiläum in ‚Horizont‘: „Sieben Millionen User nutzen die kicker-App. Für den Fußball-Fan ist sie auf dem Home-Bildschirm gesetzt wie die Bahn-App für den Berufspendler. Spielberichte, Transfernachrichten, Noten für jeden Spieler, Daten, Fakten und Statistiken, das alles fügt sich zusammen zu einem hochaktuellen Kompendium des modernen Profifußballs, Google News und Wikipedia können da nicht mithalten.“ (as)

 

kicker Jubiläumsausgabe 2020

article picture

kicker: 1920 - 2020 100 Jahre kicker

Horizont.net: Der ganz moderne alte Onkel

Print& More 2/2020 ePaper: Kicker kickt auf allen Kanälen und VDZ: Kicker kickt auf allen Kanälen