BDZV-Digitalkonferenz zum Internationalen Tag der Pressefreiheit

Der Bundesverband Digitalpublisher und Zeitungsverleger (BDZV) veranstaltet anlässlich des Internationalen Tags der Pressefreiheit eine Digitalkonferenz unter dem Motto: „Nachrichten aus dem Krieg – Wie Journalisten unter extremen Bedingungen arbeiten“.

Am 2. Mai diskutieren von 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr die Ukraine-Berichterstatter

  • Ellen Ehni (Chefredakteurin WDR-Fernsehen)
  • Katrin Eigendorf (Reporterin ZDF-Hauptredaktion Aktuelles)
  • Enno Lenze (freier Journalist, Kriegsreporter)
  • Paul Ronzheimer (stv. Chefredakteur „Bild“, Kriegsreporter)
  • Moderation Dr. Uwe Vorkötter (Herausgeber Fachzeitschrift „Horizont“)

Das Gespräch wird gestreamt und ist am 2. Mai von 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr auf der Website des BDZV www.bdzv.de und via YouTube frei zugänglich.