Journalisten-Mordfall Daphne Galizia: Attentat auf Kronzeugen?

Und wieder gibt es dubiose Machenschaften auf Malta im Zusammenhang mit dem Mord an der Journalistin Daphne Caruana Galizia im Oktober 2017. Melvin Theuma, Kronzeuge im anstehenden Prozess in Maltas Hauptstadt Valetta, wurde am Dienstag Abend mit schweren Stichverletzungen in seiner Wohnung aufgefunden. Nach einer Notoperation ist Theumas Zustand von den behandelnden Ärzten als kritisch eingestuft worden. Am 23. Juli sollte die Beweisführung gegen den Geschäftsmann Yorgen Fenech fortgesetzt werden, den Theuma als Drahtzieher des Mordes an der Investigativ-Journalistin beschuldigt. Ziel ist, die Hintergründe aufzuklären, die zu dem Mord führten. Theuma, ein Taxifahrer, wurde laut Medienberichten mit aufgeschlitzter Kehle und einer großen Bauchwunde von Polizeikräften aufgefunden, die zu seinem Schutz vor Theumas Wohngebäude positioniert waren. Die Polizei erklärte, dass es sich um einen Suizidversuch handele. Dies wird von Beobachtern als Unsinn eingestuft, man geht vielmehr von einem Mordversuch aus. (hk)

 

Times Malta: Melvin Theuma still ‘critical’ with knife wounds to neck, chest, wrist

The Shift: Key witness in Daphne Caruana Galizia assassination hospitalised with slit throat

FAZ.net: Ein Kronzeuge und sein angeblicher Suizidversuch